Kinder- und Jugendarbeitsstatistik bildet zum ersten Mal auch die Internationale Jugendarbeit ab

Die Statistik zu den öffentlich geförderten Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit (kurz: Kinder- und Jugendarbeitsstatistik) stellt nach Neukonzipierung erstmals auch den öffentlich geförderten internationalen Jugendaustausch in Zahlen für das Berichtsjahr 2015 dar.

Beachtung finden dabei „…solche Veranstaltungen und Projekte (…), die im In- oder Ausland stattfinden und an denen Personen aus dem In- und Ausland teilnehmen (z.B. Jugendaustausch, Jugendbegegnungen, Workcamps). (…) Veranstaltungen und Projekte, die überwiegend einem schulischen Bildungszweck dienen, werden darunter nicht gefasst“ (AKJ Stat zit. n. Volberg und Pothmann, S. 5).

Hier ein paar Zahlen dazu im Überblick:

„Für das Berichtsjahr 2015 weist die Statistik 2.009 Angebote der Internationalen Jugendarbeit aus, was einen Anteil von etwa 2% an allen Veranstaltungen und Projekten entspricht. (…) Jeweils etwa drei Viertel aller Angebote werden von freien Trägern durchgeführt“ (Volberg und Pothmann, S. 6).

Dass Angebote der IJA einen erhöhten Betreuungsaufwand mit sich bringen, zeigt sich ansatzweise darin, dass mehr als 2/3 aller Angebote der IJA (69,4%) im Erhebungszeitraum unter Mitarbeit von haupt- oder nebenberuflich pädagogisch tätigen Personen stattfanden – bei Veranstaltungen und Projekten insgesamt liegt dieser Anteil mit 61% etwas niedriger.

„Etwa drei Viertel der 2.009 öffentlich geförderten Angebote der Internationalen Jugendarbeit werden im Berichtsjahr 2015 in Deutschland durchführt“ (Volberg und Pothmann, S. 12) – die sogenannten In-Maßnahmen/ das Format „International at home“ erfreut sich also großer Beliebtheit. Sicherlich auch, weil diese Maßnahmen auch in Deutschland lebenden jungen Menschen ohne Reiseerlaubnis (ohne Aufenthaltstitel/ deutsche Staatsbürgerschaft) die Teilnahme an Projekten ermöglichen und weil Projekte vor Ort einen etwas geringeren Organisationsaufwand bedeuten können.

Schaut man sich die Verteilung der Maßnahmen nach Bundesländern und Regionen an, befindet sich Sachsen mit 126 Angeboten im guten Mittelfeld (Spitzenreiter mit 300 Angeboten ist Nordrhein-Westfalen). Dabei lässt sich für Sachsen als Veranstaltungsort von Maßnahmen im Detail noch einmal ein differenzierteres Bild nach Regionen zeichnen, dass den Nord-Osten als aktivere Regionen ausmacht (aus Volberg und Pothmann, S. 14):

Thematisch betrachtet bilden die Themencluster „Gesellschaft/ Religion/ Kultur“ sowie „Kunst/Kultur“ mit politischen, historischen, arbeitsweltbezogenen, interkulturellen und religiösen bzw. jugendkulturell und künstlerisch kreativen Schwerpunkten die Felder, die am häufigsten in den Maßnahmen behandelt wurden.

Das Themenfeld Gesellschaft/ Religion/ Kultur wird dabei in internationalen Maßnahmen mit 56% als Schwerpunkt angegeben, in allen erfassten Veranstaltungen und Projekten im  Vergleich dazu nur mit 26% - der aktuelle Diskurs um die politische Dimension der IJA spiegelt sich also auch statistisch wieder. Im Bereich Kunst/ Kultur liegt die Schwerpunktsetzung mit 33% um 13% höher als in allen erfassten Handlungsfeldern.

Dass die lange Jugendwerkstradition mit dem DFJW und dem DPJW belastbare Kooperation im Feld der IJA hervorgebracht hat, zeigt sich statistisch daran, dass „rund ein Viertel aller Angebote Internationaler Jugendarbeit im Kontext öffentlich geförderter Kinder- und Jugendarbeit in Deutschland (…) auf solche Angebote (entfallen), bei denen die Mehrheit der ausländischen Teilnehmenden entweder aus Polen oder aus Frankreich kommt. Bei beiden Ländern zeigt sich mit jeweils über 220 Angeboten die enge Partnerschaft im Feld der Internationalen Jugendarbeit, insbesondere im Rahmen der Jugendwerke“(Volberg und Pothmann, S. 20).

Dass die IJA oft auch ein sektorenübergreifendes Arbeitsfeld darstellt, bildet sich in den statistischen Ergebnissen zur Kooperation mit Schulen ab. 21% der erfassten Maßnahmen in 2015 wurden in Kooperation mit Schule(n) durchgeführt – davon 39% mit mindestens einem Gymnasium.

Mehr Analysen und Zahlenmaterial finden Sie in der Veröffentlichung „Die Internationale Jugendarbeit im Spiegel der Kinder- und Jugendhilfestatistik“ von Volberg und Pothmann im Auftrag der Technischen Universität Dortmund, Forschungsverbund DJI + TU Dortmund, die hier abrufbar ist.

 

Zurück

Aktuelles zur internationalen Jugendarbeit

Call for Participants: Rise Quality! Developing a Training for European Youth Group Leaders

Aktuelles

ACHTUNG NEUER TERMIN! Rise Quality! Ist ein Training für Fachkräfte der Jugendarbeit aus Frankreich, Deutschland, Litauen und der Slowakei, die sich an der Entwicklung eines ... Weiterlesen …

Noch Plätze frei: Jugendbegegnung PURPLE WAVE Frankreich / April 2020

Jugendbegegnung

Purple Wave ist eine deutsch-französische-serbische Begegnung über Frauenrechte und das Erschaffen eines sicheren Raumes für unterschiedliche Personen, die Zugang zu dem Konzept des Frauenseins finden. ... Weiterlesen …

Die europäische Idee in der lokalen Kinder und Jugendarbeit stärken

Qualität & Themenfelder IJA

Mit dem Papier „Politisch und Engagiert: Für eine Stärkung der europäischen Idee in der Kinder- und Jugendhilfe“ möchte die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ zum einen ... Weiterlesen …

Deutsch- Japanisches Studienprogramm für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe 2020

Fachkräfteaustausch

Die Qualifizierung von sozialpädagogischen Fachkräften und die Weiterentwicklung von Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe sind basaler Bestandteil gelingender IJA . Daher möchten wir auf das Fachkräfteprogramm ... Weiterlesen …

Deutsch-französisch-tunesische Ausbildung zum/zur interkulturellen Jugendleiter*in

Veranstaltungen

Auch in diesem Jahr bietet Europa-Direkt sich als Jugendleiterin für interkulturelle Begegnungen ausbilden zu lassen. Die Ausbildung besteht aus drei Theorie-Modulen und einem individuell belegbaren ... Weiterlesen …

Info – und Netzwerktag: Jugendkampagne für den internationalen Jugendaustausch 2020

Veranstaltungen

Im Mai 2020 startet IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit eine bundesweite Jugendkampagne, die den internationalen Jugendaustausch fördern soll. Die Kampagne soll austauschunerfahrene ... Weiterlesen …

Rückblick: FachkräfteaustauschTeil 1: Israel in Sachsen

Fachkräfteaustausch

Den ersten Teil unseres Fachkräfteaustausches mit Israel haben wir erfolgreich abgeschlossen. Dieser wird 2020 mit dem Gegenbesuch in Israel fortgesetzt und auf individueller Ebene abgerundet. Zentral ... Weiterlesen …

Careleaver*innen in Leipzig und weltweit

Aktuelles

Gerne möchten wir auf das Leipziger Projekt "Careleaver* Kollektiv" aufmerksam machen. Dieses setzt sich für Careleaver*innen in Leipzig und Umgebung ein. Das Besondere: für ... Weiterlesen …

"Learning by doing" ein neues Qualifizierungsprogramm von IJAB e.V. für Fachkräfte der Jugendarbeit

Aktuelles

Internationale Austauscherfahrungen können einen wichtigen Beitrag zu Toleranz, Weltoffenheit, Persönlichkeitsentwicklung und Demokratie leisten, aber auch neue Impulse für Ihre Arbeit ermöglichen. ... Weiterlesen …

03.12.2019 Fachgespräch " Internationale Jugendbegegnung – wie kann das laufen?"

Veranstaltungen

Einfach machen!“- Internationale Jugendbegegnungen befruchten die teilnehmenden Jugendlichen, wie dieJugendeinrichtungen insgesamt. Sie öffnen neue Perspektiven und sind eine wirksame Methode ... Weiterlesen …

25.11.2019 Deutsch – Griechischer Jugendaustausch? Ja, bitte!

Veranstaltungen

Interessiert an einer Jugendbegegnung oder einem Fachkräfteaustausch mit Griechenland? Dann sollten Sie diese Veranstaltung nicht verpassen: die Stadt Leipzig informiert über das Deutsch-Griechische ... Weiterlesen …

14.11.2019: „Projekte der IJA ermöglichen und internationale Vernetzung der lokalen Akteur*Innen fördern"

Veranstaltungen

„Man kann sich wohl den Weg wählen, aber nicht die Menschen, denen man begegnet.“ (Arthur Schnitzler) …oder etwa doch?! Wir möchten definitiv nicht nur den internationalen Weg wählen, sondern ... Weiterlesen …

14.11.2019: „Projekte der IJA ermöglichen und internationale Vernetzung der lokalen Akteur*Innen fördern"

Aktuelles

„Man kann sich wohl den Weg wählen, aber nicht die Menschen, denen man begegnet.“ (Arthur Schnitzler) …oder etwa doch?! Wir möchten definitiv nicht nur den internationalen Weg wählen, sondern ... Weiterlesen …

Informations- und Vernetzungstag Internationaler Jugend- und Schüleraustausch nach Halle (Saale)

Veranstaltungen

Am 15.10.2019 laden »Austausch macht Schule« und die Fach- und Förderstellen der Internationalen Jugendarbeit zum Informations- und Vernetzungstag Internationaler Jugend- ... Weiterlesen …

Verstärkung für die IJA: neue Kompetenzstelle im Landkreis Mittelsachsen

Aktuelles

In Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Mittelsachsen Abteilung Jugend und Familie und dem Treibhaus e.V. wurde die Servicestelle Internationale Jugendarbeit initiiert. Somit sollen Aktivitäten und Angebote ... Weiterlesen …

Weiterentwicklung der lokalen Jugendarbeit: European Charter on Local Youth Work

Dokumentation

Die übergeordneten Ziele der Jugendarbeit wurden in vielen wichtigen politischen Dokumenten sowohl der Europäischen Union als auch des Europarats dargelegt. Diese Charta ist jedoch kein politisches ... Weiterlesen …

Fachkräfte Austausch zur Jugendarbeit in Vietnam im Herbst 2019

Fachkräfteaustausch

In Kooperation mit der Outlaw gGmbH plant der LJBW einen Jugend- und Fachkräfteaustausch mit Vietnam im Oktober und November 2019. Am Fachkräfteaustausch, der zum wiederholten Male u.a. mit ... Weiterlesen …