Kinder- und Jugendarbeitsstatistik bildet zum ersten Mal auch die Internationale Jugendarbeit ab

Die Statistik zu den öffentlich geförderten Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit (kurz: Kinder- und Jugendarbeitsstatistik) stellt nach Neukonzipierung erstmals auch den öffentlich geförderten internationalen Jugendaustausch in Zahlen für das Berichtsjahr 2015 dar.

Beachtung finden dabei „…solche Veranstaltungen und Projekte (…), die im In- oder Ausland stattfinden und an denen Personen aus dem In- und Ausland teilnehmen (z.B. Jugendaustausch, Jugendbegegnungen, Workcamps). (…) Veranstaltungen und Projekte, die überwiegend einem schulischen Bildungszweck dienen, werden darunter nicht gefasst“ (AKJ Stat zit. n. Volberg und Pothmann, S. 5).

Hier ein paar Zahlen dazu im Überblick:

„Für das Berichtsjahr 2015 weist die Statistik 2.009 Angebote der Internationalen Jugendarbeit aus, was einen Anteil von etwa 2% an allen Veranstaltungen und Projekten entspricht. (…) Jeweils etwa drei Viertel aller Angebote werden von freien Trägern durchgeführt“ (Volberg und Pothmann, S. 6).

Dass Angebote der IJA einen erhöhten Betreuungsaufwand mit sich bringen, zeigt sich ansatzweise darin, dass mehr als 2/3 aller Angebote der IJA (69,4%) im Erhebungszeitraum unter Mitarbeit von haupt- oder nebenberuflich pädagogisch tätigen Personen stattfanden – bei Veranstaltungen und Projekten insgesamt liegt dieser Anteil mit 61% etwas niedriger.

„Etwa drei Viertel der 2.009 öffentlich geförderten Angebote der Internationalen Jugendarbeit werden im Berichtsjahr 2015 in Deutschland durchführt“ (Volberg und Pothmann, S. 12) – die sogenannten In-Maßnahmen/ das Format „International at home“ erfreut sich also großer Beliebtheit. Sicherlich auch, weil diese Maßnahmen auch in Deutschland lebenden jungen Menschen ohne Reiseerlaubnis (ohne Aufenthaltstitel/ deutsche Staatsbürgerschaft) die Teilnahme an Projekten ermöglichen und weil Projekte vor Ort einen etwas geringeren Organisationsaufwand bedeuten können.

Schaut man sich die Verteilung der Maßnahmen nach Bundesländern und Regionen an, befindet sich Sachsen mit 126 Angeboten im guten Mittelfeld (Spitzenreiter mit 300 Angeboten ist Nordrhein-Westfalen). Dabei lässt sich für Sachsen als Veranstaltungsort von Maßnahmen im Detail noch einmal ein differenzierteres Bild nach Regionen zeichnen, dass den Nord-Osten als aktivere Regionen ausmacht (aus Volberg und Pothmann, S. 14):

Thematisch betrachtet bilden die Themencluster „Gesellschaft/ Religion/ Kultur“ sowie „Kunst/Kultur“ mit politischen, historischen, arbeitsweltbezogenen, interkulturellen und religiösen bzw. jugendkulturell und künstlerisch kreativen Schwerpunkten die Felder, die am häufigsten in den Maßnahmen behandelt wurden.

Das Themenfeld Gesellschaft/ Religion/ Kultur wird dabei in internationalen Maßnahmen mit 56% als Schwerpunkt angegeben, in allen erfassten Veranstaltungen und Projekten im  Vergleich dazu nur mit 26% - der aktuelle Diskurs um die politische Dimension der IJA spiegelt sich also auch statistisch wieder. Im Bereich Kunst/ Kultur liegt die Schwerpunktsetzung mit 33% um 13% höher als in allen erfassten Handlungsfeldern.

Dass die lange Jugendwerkstradition mit dem DFJW und dem DPJW belastbare Kooperation im Feld der IJA hervorgebracht hat, zeigt sich statistisch daran, dass „rund ein Viertel aller Angebote Internationaler Jugendarbeit im Kontext öffentlich geförderter Kinder- und Jugendarbeit in Deutschland (…) auf solche Angebote (entfallen), bei denen die Mehrheit der ausländischen Teilnehmenden entweder aus Polen oder aus Frankreich kommt. Bei beiden Ländern zeigt sich mit jeweils über 220 Angeboten die enge Partnerschaft im Feld der Internationalen Jugendarbeit, insbesondere im Rahmen der Jugendwerke“(Volberg und Pothmann, S. 20).

Dass die IJA oft auch ein sektorenübergreifendes Arbeitsfeld darstellt, bildet sich in den statistischen Ergebnissen zur Kooperation mit Schulen ab. 21% der erfassten Maßnahmen in 2015 wurden in Kooperation mit Schule(n) durchgeführt – davon 39% mit mindestens einem Gymnasium.

Mehr Analysen und Zahlenmaterial finden Sie in der Veröffentlichung „Die Internationale Jugendarbeit im Spiegel der Kinder- und Jugendhilfestatistik“ von Volberg und Pothmann im Auftrag der Technischen Universität Dortmund, Forschungsverbund DJI + TU Dortmund, die hier abrufbar ist.

 

Zurück

Aktuelles zur internationalen Jugendarbeit

Info- und Vernetzungstag zum int. Jugend- und Schüleraustausch in Halle

Veranstaltungen

Auf dem Info- und Vernetzungstag zum internationalen Jugend- und Schulaustausch und zur europäischen und internationalen Jugendarbeit stellen die Fach- und Förderstellen für internationalen Jugend- ... Weiterlesen …

TRIYOU – ein deutsch-polnisch-ukrainisches Forum für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Jugendarbeit

Veranstaltungen

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) lädt Praktikerinnen und Praktiker der internationalen Jugendarbeit aus Deutschland, Polen und der ... Weiterlesen …

Internationalisierung – eine Herausforderung für Träger der Kinder- und Jugendhilfe

Aktuelles

Im Zuge der Globalisierung gewinnt das Thema Internationalisierung von Einrichtungen zunehmend an Bedeutung. Wirtschaftsunternehmen und Bildungsträger haben sich bereits auf den Weg gemacht. Inzwischen ... Weiterlesen …

„Nachhaltigkeit garantiert ...!“ Fachtag zur Internationalen Jugendarbeit (IJA)

Dokumentation

Der Fachtag „Nachhaltigkeit garantiert …!“ fand am 21. Mai 2019 in der Jugendherberge „eins“ im Chemnitzer Stadtzentrum statt. In den Fachforen wurden viele interessante Themen diskutiert, ... Weiterlesen …

Das Anholt-Projekt ist eine Reise ins Unbekannte

Jugendbegegnung

22 Jugendliche flogen mit nur drei Regeln zu einer abgelegenen dänischen Insel: Keine Gewalt. Keine Drogen. Keine Technologie. Sie haben die Möglichkeit, ... Weiterlesen …

Moving Memories: Internationale Jugendbegegnung im Erzgebirge

Aktuelles

Internationaler Workcamp: vom 27.07.19 bis 10.08.19 findet in Schlettau, Annaberg-Buchholz die Jugendbegegnung "Moving Memories" statt. Das Programmformat Workcamp ist eine spezielle ... Weiterlesen …

WORCATION 2019 – internationale Jugendbegegnung in der Europastadt Görlitz-Zgorzelec

Veranstaltungen

27.07.-10.08.2019 Flucht und Migration – gestern und heute WORCATION ist eine zweiwöchige internationale Jugendbegegnung mit dem Charakter eines ... Weiterlesen …

Sprachanimation im deutsch-griechischen Jugendaustausch – jetzt anmelden!

Veranstaltungen

Seit 2018 besteht die Arbeitsgruppe Sprachanimation im deutsch-griechischen Jugendaustausch. Ziel ist es, Fachkräften eine Einführung in die Methode der Sprachanimation zu ermöglichen sowie Übungen ... Weiterlesen …

Internationale Jugendarbeit Antragsverfahren für 2020

Aktuelles

Auch für dieses Jahr hat der KSV zu den Antragsterminen für Maßnahmen der internationalen Jugendarbeit informiert. Dies umfasst Förderungen nach dem Kinder- und Jugendplan des Bundes, des deutsch-polnischen ... Weiterlesen …

Jugendschutz in Europa: welche Gesetze gelten im Ausland?

Organisation von Projekten

Wenn wir mit unseren Jugendlichen im Ausland sind, es ist gut zu wissen welche Regeln im Bereich Jugendschutz gelten. Diese sehr nützliche Seite informiert über die Jugendschutzgesetze im Europa. http://www.protection-of-minors.eu/de/index Dies ... Weiterlesen …

Antragsfrist für weltwärts-Begegnungsprojekte im Kontext der Agenda 2030

Aktuelles

Die Förderlinie für außerschulische Begegnungsprojekte im Kontext der Agenda 2030 (weltwärts-Begegnungen) ist ein Angebot für den entwicklungspolitischen außerschulischen Jugendgruppenaustausch. ... Weiterlesen …

TUI-Jugendstudie 2019: Enttäuscht von Europa? Junge Europäer für mehr Integration und politische Teilhabe

Aktuelles

Was sind für junge Menschen die Themen, mit denen sich die EU in den nächsten Jahren beschäftigen sollte? Wie bewerten junge Europäerinnen und Europäer die anstehende Europawahl? Sehen sie sich ... Weiterlesen …

Demokratie leben! International: Fachaustausch über mögliche Ursachen für die Radikalisierung junger Menschen und Maßnahmen der Primärprävention.

Aktuelles

Vom 24. – 28. Juni 2019 haben Fachkräfte von Trägern des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ die Möglichkeit sich mit Kolleginnen und Kollegen aus Spanien und Tunesien im Rahmen eines internationalen ... Weiterlesen …

Wie mit Thema Gender im internationalen Austausch umgehen: SCI legt Toolkit vor

Qualität & Themenfelder IJA

Unter dem Titel 'Free to be you and me' hat SCI ein Toolkit zum Umgang mit Gender und Sexualität in internationalen Projekten herausgegeben. Es richtet sich an Akteure in der Jugendarbeit, Trainer(inne)n ... Weiterlesen …

Antwort auf die Kleine Anfrage der GRÜNEN im Bundestag zur Zugangsstudie erschienen

Aktuelles

Am 11. Juni 219 hat die Bundesregierung eine Antwort auf die Kleine Anfrage der Fraktion der GRÜNEN im Deutschen Bundestag veröffentlicht. Es  geht um Fragen zu einer ... Weiterlesen …

Beiträge gesucht: Soziale Inklusion, Digitalisierung und Jugendliche - bis 10. Juni 2019 einreichen

Aktuelles

Für eine neue Ausgabe der Reihe 'Youth Knowledge Books' sucht die Partnerschaft zwischen der Europäischen Kommission und dem Europarat im Bereich Jugend (Youth Partnership) Beiträge zum Thema 'Soziale ... Weiterlesen …

Fortbildungsangebot: Kinder und Jugendarbeit International

Veranstaltungen

Freitag den 17.5.2019 – 9 Uhr bis 15 Uhr In der Fortbildung besprechen wir u.a. über Wege zur Kooperation mit ausländischen Partnern und geben einen Überblick zu passenden ... Weiterlesen …

Informations- und Vernetzungstreffen: Deutsch-tschechische Zusammenarbeit leicht gemacht Inspiration, Kontakte, finanzielle Unterstützung

Veranstaltungen

Mit einem Informations- und Vernetzungstreffen will der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds deutsche und tschechische Akteure aus den grenznahen Regionen zur Zusammenarbeit inspirieren und bei der Partnerfindung ... Weiterlesen …