Rückblick: FachkräfteaustauschTeil 1: Israel in Sachsen

Ende November begrüßten wir für 8 Tage unsere israelischen Gäste zum ersten Teil unseres Fachkräfteaustausches zwischen sächsischen Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe und Studierenden des Sapir Colleges in Israel. Inhaltliche Schwerpunkte bildeten Herausforderungen, vor denen Fachkräfte in der Organisation ihrer Arbeit in beiden Ländern stehen.  Themenfelder waren demnach Migration und Integration, Gender und Diversity sowie Handungsansätze und Studieninhalte im Kontext der Arbeit mit jungen Menschen.

In diesem Sinn besuchten wir entsprechende Projekte, Einrichtungen und Organisationen in Chemnitz, Leipzig, Dresden und Berlin. So stellten sich die Projekte Mut und Connect der AGJF Sachsen e.V. vor und zu Themen wie Migration und Demokratie in den Austausch. Dabei konnten die Teilnehmer*innen die Projekte näher kennenlernen, durch einen Input wurde ihnen die Perspektive auf Sachsen als Migrationsgesellschaft eröffnet und in einem Worldcafé bot sich durch 3 Thementischen die Gelegenheit sich zur konkreten Fallarbeit, mit Migrationsgeschichten und der fachliche Herangehensweise an demokratische Jugendarbeit auseinanderzusetzen. Weiterhin  stellten Mitarbeiter*innen der AJZ Streetwork in einem Fachgespräch ihre Arbeit und Angebote für und mit jungen Menschen in problematischen Lebenssituationen vor.

In Dresden berichtete uns bei der Neustadttour "#angekommen. Neu-Dresdner*innen zeigen euch ihre Stadt" ein syrischer Geflüchteter von seiner Flucht, Vielfalt in seiner Heimat und den Hürden des Ankommens in Deutschland. Anschließend traf sich die Gruppe mit Studierenden der Evangelischen Hochschule Dresden zur Bearbeitung und Diskussion der Themen Migration, Gender und Sozialarbeit in Deutschland und Israel. An den folgenden zwei Tagen beteiligte sich die Gruppe an der internationalen Konferenz „Into the Wild“ und nahm an Workshops, Diskussionen und Vorträgen teil.

 

Vor dem Abschluss in Berlin besuchten wir in Leipzig eine dezentrale Unterkunft für Geflüchtete und Asylsuchende der Diakonie Leipzig. Neben des Kennenlernens der Arbeit vor Ort und der Räumlichkeiten konnte sich die Gruppe mit einer geflüchteten Familie aus Venezuela austauschen. Im Fachgespräch mit einer Mitarbeiterin der Refugee Law Clinic konnten noch einmal viele Fragen um das Thema Asyl tiefgreifender beantwortet werden als auch der Umgang mit Migranten in Israel und Deutschland beleuchtet werden.

Rechtszeitig zu Beginn des Shabbats, den wir mit einem gemeinsamen Abendessen und den zugehörigen Ritualen begingen, waren wir in Berlin. Die verbleibende Zeit nutzen wir zur Erkundung von Sehenswürdigkeiten und historischen Orten, einem Weihnachtsmarktbesuch und dem Besuch der Berlin Bunker Story, einer Dokumentation über den Nationalsozialismus.

Warum Fachkräfteaustausche?

Die Qualifizierung von Fachkräften und Weiterentwicklung von Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe sind basaler Bestandteil gelingender IJA. Mit dem Kapazitätsaufbau werden zudem der Mehrwert und die Wirkung der internationalen Perspektive für die (Weiter-)Entwicklung der Jugendarbeit und Jugendhilfe betont.

Den teilnehmenden Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe bietet sich die Gelegenheit Kontakte für spätere Jugendbegegnungen mit israelischen Partnerorganisationen oder andere internationale Maßnahmen zu knüpfen, sich zu vernetzen und Prozesse der Internationalisierung in den eigenen Organisationen voranzubringen, wobei Uferlos beratend und unterstützend wirken kann.

 

Titelbild: Lars_Nissen_Photoart auf Pixabay

 

Für den Rückaustausch 2020 (Vorauss. Oktober/ November) nach Israel haben wir einige wenige Plätze frei, mehr Infos gibt es hier:

Zurück

Aktuelles zur internationalen Jugendarbeit

Partnerländer und –organisationen im Blick: Rumänien

Partnerschaft

Wie geht es den ausländischen Partnerorganisationen in dieser Zeit und wie gestaltet sich deren Arbeit? Welchen Einschränkungen müssen sie sich derzeit stellen? Im Sinne einer gleichverteilten, partnerschaftlichen ... Weiterlesen …

Bildquelle: https://pxhere.com/de/photo/1174462

Kreativität und Kultur: Zusätzlicher Aufruf für den Bereich Strategische Partnerschaften im Herbst 2020

Aktuelles

Die Europäische Kommission bereitet derzeit in Reaktion auf die Herausforderungen der COVID-19 Pandemie einen zusätzlichen Aufruf für die Leitaktion 2 "Strategische Partnerschaften" innerhalb des ... Weiterlesen …

Europäischen Woche der lokalen Demokratie : Träger können sie sich jetzt bewerben!

Aktuelles

Die Europäische Woche der Lokalen Demokratie (EWDL) ist eine paneuropäische Aktivität des Eu- roparates, die jährlich ... Weiterlesen …

Bildquelle: https://www.picpedia.org/highway-signs/a/accredited.html

Erasmus + bietet ab 2021 mehr Planungssicherheit durch Akkreditierungsverfahren an

Aktuelles

Das neue Erasmus+ Programm (2021 - 2027) ermöglicht es Trägern ab sofort, mit der Akkreditierung einen vereinfachten Zugang zum Programm zu beantragen. Nach erfolgreich bestandenem Anerkennungsverfahren ... Weiterlesen …

Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/europa-türkei-deutschland-fahnen-2696544/

Onlinekonferenz İMECE.Lab zum Jugendaustausch zwischen Deutschland und der Türkei

Aktuelles

Im deutsch-türkischen Jugendaustausch geht es auf und ab. Umso wichtiger ist es, ein tragfähiges Netzwerk zwischen den Aktiven in beiden Ländern aufrechtzuerhalten.Vom 15. bis 17. September haben ... Weiterlesen …

Dokumentation zu "MOVE IT - Youth mobility in the digital era" verfügbar

Dokumentation

Digitale und smarte Jugendarbeit im Allgemeinen wurde in den letzten Jahren ausführlich diskutiert und konzipiert, lange bevor COVID-19 das Thema ins Rampenlicht katapultierte. Diese Online-Veranstaltung ... Weiterlesen …

https://svgsilh.com/image/1527685.html

Fachgespräch Internationale Jugendarbeit 2020: „Innovative Ansätze und (zwangsbedingte) Zukunftsvisionen der IJA

Veranstaltungen

Die Internationale Jugendarbeit ist einer der Arbeitsbereiche, der am stärksten von den Kontakteinschränkungen betroffen wurde. Die Digitalisierung von Angeboten funktioniert hier nur bedingt und ... Weiterlesen …

https://pixabay.com/vectors/corona-covid-19-coronavirus-virus-4942823/

Praktiker*innentreffen zur Internationalen Jugendarbeit in Krisenzeiten: Erfahrungen und Lösungsansätze

Veranstaltungen

Die letzten Monate haben gezeigt, dass unvorhergesehene Ereignisse wie die COVID 19 - Pandemie die Praxis der internationalen Jugendarbeit massiv einschränken können. Wir – Uferlos die Fachstelle ... Weiterlesen …

Termine für Antragstellung für Maßnahmen der Internationalen Jugendarbeit veröffentlicht

Aktuelles

Die Termine für die Antragstelllung für Maßnahmen der Internationalen Jugendarbeit wurden veröffentlicht.  Sächsische Träger, die einen Antrag stellen möchten sollen diese Frist unbedingt ... Weiterlesen …

Positionspapier zur Stärkung der Internationalen Jugendarbeit (IJA) im Freistaat Sachsen

Qualität & Themenfelder IJA

Vor dem Hintergrund der Weiterentwicklung von IJA richten sich wesentliche Forderungen an die beteiligten Akteur*innen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene. Um die inter­nationale Perspektive ... Weiterlesen …

Idee für ein Projekt der Internationalen Jugendarbeit gesucht? Die 11 europäischen Jugendziele anwenden!

Aktuelles

Die deutsche National Agentur für Erasmus+ "Jugend für Europa" gibt Hinweise wie man Projekte im europäischen Raum an Hand der 11 Jugendziele entwickeln kann. Somit wird auch eine gute Basis gelegt ... Weiterlesen …

AUSSCHREIBUNG MEET UP! DIGITAL IM DIALOG: DEUTSCH-UKRAINISCHE JUGENDBEGEGNUNGEN

Aktuelles

Wie gestalten wir den Dialog und unsere Partnerschaften angesichts der aktuellen Mobilitätseinschränkungen? Wie können sich junge Ukrainer*innen und Deutsche in digitalen Räumen austauschen und ... Weiterlesen …

"Wir wollen uns aus der Schockstarre befreien". Mit den Partnerorganisationen in Kontakt bleiben

Aktuelles

djo - Deutsche Jugend in Europa startet die Kampagne #stayincontact um trotz Einschränkungen die Internationale Jugendarbeit weiterhin lebhaft zu erhalten. Wie diese Initiative zustande gekommen ... Weiterlesen …

Noch Plätze frei! Workcamp „Community Garden for Diversity“

Jugendbegegnung

Lust auf Gartenarbeit und darauf, neue Erfahrungen und handwerkliches Geschick zu sammeln? Vielleicht ist dann das Workcamp „Community Garden for Diversity“ im August/ September in Leipzig genau ... Weiterlesen …

Foto: https://de.wikipedia.org/wiki/Erlebnispädagogik#/media/Datei:Tree_climbing_-_Grimpe_d'arbre.jpg

Eurodesk Mobilitätsberatung in Zeiten der Corona-Pandemie

Dokumentation

Mit diesem Papier möchte Eurodesk Fachkräfte der Jugendarbeit zum jetzigen Zeitpunkt in Ihrer Beratungstätigkeit ... Weiterlesen …

Internationale Angebote für junge Menschen während der Corona-Pandemie

Organisation von Projekten

Es gehört sicher etwas Optimismus dazu, sich in der jetzigen Situation mit der Idee eines Auslandsaufenthalts auseinanderzusetzen. Auch wenn Grenzen wieder geöffnet werden, sind Reisen in viele Länder ... Weiterlesen …

Wissen, was in der Welt los ist

Partnerschaft

So langsam kommt alles wieder in Schwung und die Planung geht auch im Bereich der Internationalen Jugendarbeit weiter. Aber wie geht es den ausländischen Partnerorganisationen in dieser Zeit und wie ... Weiterlesen …

Zeit für Plan B- raus in die Welt trotz Corona

Aktuelles

Praktikum, Workcamp, Jugendbegegnung, freiwilliges Engagement? Was ist denn aktuell überhaupt möglich? Dazu informiert Eurodesk auf der Seite raus von zu Haus und inspiriert dazu neue Wege zu gehen. ... Weiterlesen …