Umfrageergebnisse - Auswirkungen von Corona auf die IJA

Am 27. April 2020 veröffentlichte und diskutierte IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit  der Bundesrepublik Deutschland e.V.  in einem Online-Forum die Ergebnisse der Trägerbefragung zu Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Internationale Jugendarbeit. Das Format ist in diesen Zeiten nicht unüblich und für so manche/n Kolleg*in zur Genüge ausgeschöpft, dennoch war das Interesse mit 178 Anmeldungen hoch.

An der Befragung selbst, mit dem Ziel die Problemlagen und Unterstützungsbedarfe zu eruieren, beteiligten sich 146 Träger. Der Großteil (105 Träger) gab dabei an, Maßnahmen abgesagt haben zu müssen oder diese teilweise verschieben zu müssen (70 Träger). Am stärksten betroffen zeigten sich Internationale Jugendbegegnungen, Fachkräfteaustausche und Freiwilligendienste. Manche  Formate, wie Freiwilligendienste oder Au-pair wurden teilweise fortgesetzt, da sich Rückholaktionen schwierig gestalteten (keine Flüge, Ausgangssperren, hoher administrativer Aufwand).

Die Unterstützung bzw. Flexibilität der Fördermittelgeber wurde als positiv bewertet. Dennoch sind die Sorgen und Nöte differenzierter zu betrachten. So benötigen "25 % aller Befragten finanzielle Unterstützung betreffend Betriebskosten, Mieten, Personalkosten, Digitalisierungskosten oder Stornokosten, um Trägervielfalt sowie Partnerschaften und Betrieb bis Jahresende 2020 aufrecht erhalten zu können". U.a. wurde der Wunsch nach einer Reduktion von Eigenanteilen, der Zugang zu KfW-Krediten, auch für Vereine und gemeinnützige Träger oder einem Rettungsschirm für Bildungseinrichtungen formuliert.

Auch die Sorge um die internationalen Partner ist groß, Strukturen könnten wegbrechen. Daher fordern Träger auch hier bei Begegnungen eine finanzielle Unterstützung der Partner. Letztlich lässt sich Austausch ohne diese nicht denken!

Ein sorgenvoller Blick richtet sich künftige Sparmaßnahmen, welche den  IJA-Bereich treffen könnten. Daher auch der Wunsch an IJAB verstärkt Lobbyarbeit durch starke Positionierungen zu betreiben, Informationen und Bildungsangebote bereitzustellen und gemeinsam mit den Trägern Perspektiven für neue Formate zu entwickeln.

Die Präsentation der Ergebnisse steht hier zum Download zu Verfügung:

 

Weitere Informationen stehen auf der Webseite der IJAB zu Verfügung.

Zurück

Aktuelles zur internationalen Jugendarbeit

Bildquelle: https://www.pickpik.com/career-road-away-way-of-life-success-traffic-sign-5889

Be prepared! Nach vorne schauen und die nächsten Schritte planen.

Aktuelles

Noch weiß niemand, wie grundlegend COVID-19 unsere Gesellschaft verändern wird oder wie lange. Es ist jedoch davon auszugehen, dass internationale Reisen und sogar persönliche Interaktionen in den ... Weiterlesen …

Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Spaceteam_multiplayer_mobile_game.jpg

Digitale Spiel- und Lernräume: Eine neue/alte Herausforderung für die Jugendarbeit

Medien

Die aktuellen Einschränkungen zu physischen Treffen sowie transnationalen Begegnungen scheinen die internationale Jugendarbeit zunächst in Stillstand zu versetzen. Die Sorgen, keine Austausche durchführen ... Weiterlesen …

Jetzt handeln: Erklärung zum internationalen Schüler- & Jugendaustausch in der Krise

Aktuelles

Die Initiative Austausch macht Schule veröffentlicht eine Erklärung zum internationalen Schüler- und Jugendaustausch in der Krise. Ein umgehendes bildungspolitisches Handeln ... Weiterlesen …

Umfrageergebnisse - Auswirkungen von Corona auf die IJA

Aktuelles

In der Krise liegt die Chance? Zunächst gibt es hier die Ergebnisse aus der Trägerumfrage von IJAB zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die IJA. Diese zeichnen ein vielfältiges Bild an Bedarfen ... Weiterlesen …

Ostern in Polen und Tschechien

Medien

Ostern steht vor der Tür und wir schauen zu unseren polnischen und tschechischen Nachbarn, wie dort das Osterfest begangen wird. Zudem gibt es viele tolle Anregungen für die gemeinsame ... Weiterlesen …

Bitte um Mitarbeit: Umfrage zu Auswirkungen von Corona auf die IJA

Aktuelles

Um einen Überblick  über die Auswirkungen von Corona auf die europäische und internationale Jugendarbeit mit ihren unterschiedlichen Formatenzu erhalten, hat IJAB eine Umfrage gestartet. Hierfür ... Weiterlesen …

Aktuelle Weiterbildungsmöglichkeiten in der IJA

Veranstaltungen

Leider müssen derzeit viele Bildungsangebote abgesagt werden. Doch es gibt Alternativen: wie wäre es mit einem Webinar oder Online-Trainingskurs? Dies ist auch im Bereich der IJA möglich, einige ... Weiterlesen …

Neue Fact-Sheets zu den Wirkungen von Erasmus+ JUGEND IN AKTION

Qualität & Themenfelder IJA

Es wird weiterhin zu der neuen Programmgeneration Erasmus+ JUGEND IN AKTION ab 2021 diskutiert, ein Blick auf die Wirkungen des Programms auf junge Menschen lohnt sich daher. Hierzu wurden Projektverantwortliche ... Weiterlesen …

Online-Trainingskurs zu Erasmus+ JUGEND IN AKTION

Veranstaltungen

Die nächste Antragsfrist für Eramus+ JUGEND IN AKTION wurde auf den  07. Mai verschoben. Zu Projektentwicklung und den Förderbedingungen informiert ein Online-Kurs, an welchem jederzeit teilgenommen ... Weiterlesen …

Internationale Begegnungen in Zeiten von Covid 19

Aktuelles

Muss ich die geplante Jugendbegegnung oder den Fachkräfteaustausch absagen oder verschieben? Wer trägt die entstandenen Kosten? An wen muss ich mich wenden? Die Fördermittelgeber äußern sich zu ... Weiterlesen …

Aktuelles zum Coronavirus (COVID-19)

Aktuelles

Für die OKJA in Sachsen im Umgang mit dem Corona-Virus (COVID19) hat die AGJF Sachsen eine Übersichtsseite u.a. mit Informationen, Empfehlungen, Aushängen  für Einrichtungen der Kinder- und ... Weiterlesen …

Get up - Crossing Borders vom 03.-10. Mai 2020 in Augan/ Frankreich

Jugendbegegnung

Die trinationale Begegnung zwischen Deutschland, Frankreich und Serbien bietet jungen Menschen im Alter von 16-30 Jahren die Gelegenheit gemeinsam eine gute Zeit zu verbingen und sich den Themen Migration, ... Weiterlesen …

ABGESAGT „Warum es (nicht) klappt. Projekte der IJA ermöglichen und internationale Vernetzung der lokalen Akteur*innen fördern" 2. April 2020

Veranstaltungen

Im Fokus des deutsch-polnischen Fachtages stehen Hürden und Ressourcen bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen der grenzüberschreitenden Mobilität und die gleichverteilte Verantwortungsübernahme ... Weiterlesen …

Call for Participants: Rise Quality! Developing a Training for European Youth Group Leaders

Aktuelles

ACHTUNG NEUER TERMIN! Rise Quality! Ist ein Training für Fachkräfte der Jugendarbeit aus Frankreich, Deutschland, Litauen und der Slowakei, die sich an der Entwicklung eines ... Weiterlesen …

Noch Plätze frei: Jugendbegegnung PURPLE WAVE Frankreich / April 2020

Jugendbegegnung

Purple Wave ist eine deutsch-französische-serbische Begegnung über Frauenrechte und das Erschaffen eines sicheren Raumes für unterschiedliche Personen, die Zugang zu dem Konzept des Frauenseins finden. ... Weiterlesen …

Die europäische Idee in der lokalen Kinder und Jugendarbeit stärken

Qualität & Themenfelder IJA

Mit dem Papier „Politisch und Engagiert: Für eine Stärkung der europäischen Idee in der Kinder- und Jugendhilfe“ möchte die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ zum einen ... Weiterlesen …

Deutsch- Japanisches Studienprogramm für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe 2020

Fachkräfteaustausch

Die Qualifizierung von sozialpädagogischen Fachkräften und die Weiterentwicklung von Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe sind basaler Bestandteil gelingender IJA . Daher möchten wir auf das Fachkräfteprogramm ... Weiterlesen …

Deutsch-französisch-tunesische Ausbildung zum/zur interkulturellen Jugendleiter*in

Veranstaltungen

Auch in diesem Jahr bietet Europa-Direkt sich als Jugendleiterin für interkulturelle Begegnungen ausbilden zu lassen. Die Ausbildung besteht aus drei Theorie-Modulen und einem individuell belegbaren ... Weiterlesen …