Jetzt handeln: Erklärung zum internationalen Schüler- & Jugendaustausch in der Krise

Die Corona-Krise verwehrt aktuell jungen Menschen prägende Erfahrungen durch internationale Begegnungen, welche u.a. zur Persönlichkeitsentwicklung und nicht zuletzt einem Verständnis für Demokratie und Vielfalt beitragen. Doch ebenso trifft die aktuelle Situation die Träger, die diese Erfahrungen ermöglichen und stellt sie vor existentielle Herausforderungen, da die eingerichteten Rettungsschirme nicht für die gemeinnützigen Träger greifen.

Die Initiative »Austausch macht Schule«, bestehend aus den Jugendwerken und weiteren Fach- und Förderstellen des Internationalen Austausches, wendet sich aus diesem Anlass mit der Bitte in der Corona-Krise auch gemeinnützige Austauschorganisationen, Bildungsträger und Begegnungsstätten zu unterstützen an Bund und Länder.

Dazu wurden folgende 3 Handlungsschritte formuliert:

  1. Mehr denn je sollten Schulen in Deutschland Schulpartnerschaften mit dem Ausland aufrechterhalten und ausbauen.
    Der für das Bildungssystem in Deutschland systemrelevante internationale Schüleraustausch braucht angesichts der Corona-Krise starken politischen Rückenwind und für die Zukunft bessere Rahmenbedingungen. Hunderte Schulklassen hielten auch während der Corona-Krise den Kontakt mit ihren Partnerschulen aufrecht.
    In die aktuelle Digitalisierung des Schulunterrichts müssen auch Austausch und gemeinsamer Unterricht mit jungen Menschen und Partnerschulen aus dem Ausland systematisch in die digitalen Klassenzimmer integriert werden.
     
  2. Im Schuljahr 2020/21 sollte der Individualaustausch von Schülerinnen und Schülern fortgeführt werden.
    Individueller Austausch von jungen Menschen ist auch während der Gesundheitskrise mit zahlreichen Partnerländern, insbesondere in Europa, möglich. Zahlreiche Austauschschü-ler*innen sind in den Gastländern geblieben. Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen wün-schen eine Fortführung oder Wiederaufnahme der Programme.
     
  3. Es ist notwendig, dass Bund und Länder umgehend Infrastrukturkosten für zivilgesellschaftliche Akteure anteilig fördern – schnell, unbürokratisch und langfristig.
    Gemeinnützige Organisationen des Schüleraustauschs sowie Bildungs- und Begegnungsstätten sind durch eine dauerhafte Absage internationaler Projekte in ihrer Existenz bedroht. Nur so kann diese für unsere Demokratie systemrelevante Bildungsarbeit auch in den 20er Jahren des 21. Jahrhunderts bestehen bleiben und weiterentwickelt werden. Die europa- und außenpolitische Dimension der internationalen Bildungsarbeit darf nicht vernachlässigt werden: Mit Begegnungs- und Austauschprojekten werden auch Partnerorganisationen in Partnerländern in Europa und der Welt finanziert.

Internationale Begegnungen bilden für junge Menschen lebensprägende Erfahrungen. Internationaler Schüler- und Jugendaustausch ist ein unverzichtbarer Baustein einer demokratischen Zivilgesellschaft und muss auch weiterhin ein entscheidender Teil unseres Bildungssystems bleiben.

(Quelle: Austausch macht Schule)

 Ein ausführlicher Artikel sowie das Dokument zum Download stehen hier zur Verfügung.

(Titelbild von mohamed Hassan auf Pixabay)

Zurück

Aktuelles zur internationalen Jugendarbeit

Japan: Wie gehts?

Aktuelles

Die 10. Folge der Livestream-Serie "At Home Around The World" führte die IJAB nach Japan und auf die Philippinen und beschäftigte sich mit den Auswirkungen der Coronakrise auf den internationalen ... Weiterlesen …

Leipziger Büro des Deutsch-Griechischen Jugendwerks eingeweiht

Aktuelles

Dem künftigem deutschen Generalsekretär des Deutsch-Griechischen Jugendwerks wurden durch Bundesjugendministerin Giffey die Schlüssel für das Leipziger Büro übergeben. Anfang 2021 soll das Deutsch-Griechische ... Weiterlesen …

Corona und seine Auswirkungen auf die internationale Jugendarbeit

Aktuelles

Knapp 80 Personen nahmen an der zweiten Befragung zu den Herausforderungen und Auswirkungen der Corona-Pandemie für die europäische und internationale Jugendarbeit an dem Online-Forum am 8. Oktober ... Weiterlesen …

Aktionswoche #internationalheart

Aktuelles

Die IJAB koordiniert die trägerübergreifende Initiative #internationalheart, die als Aktionswoche von Verbänden und Organisationen der Internationalen Jugendarbeit durchgeführt ... Weiterlesen …

Foto Quelle https://www.vperemen.com/

"Knowledge HUB: COVID-19 impact on the youth sector". Neue Wissensplattform zu den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf den Jugendsektor

Aktuelles

Die Covid-19-Pandemie führt zu erheblichen Beeinträchtigungen im Leben junger Menschen, deren Auswirkungen noch analysiert und in Zukunft verstanden werden müssen. Diese Beeinträchtigungen wirken ... Weiterlesen …

Fachpublikationen zur Vorbereitung auf den Kongress „European Youth Work Convention" erschienen

Aktuelles

Die Convention dient als zentraler europäischer Fachkongress für die Auseinandersetzung mit den neuesten Entwicklungen in Jugendarbeitspraxis, Jugendforschung und Jugendpolitik in Europa. Das Deutsche ... Weiterlesen …

Online-Beratungscafé des DPJW

Aktuelles

Jeden Donnerstag können sich Fachkräfte der Jugendhilfe im neuen Online-Beratungscafé des DPJW ab sofort über Förderungsmöglichkeiten informieren. Welche Projekte ... Weiterlesen …

Videobeitrag zur Online-Informationsveranstaltung: Neues Akkreditierungsverfahren für die Leitaktion 1

Aktuelles

Am 29. September fand die online Veranstaltung zur neuen Akkreditierung in der Leitaktion 1 des Erasmus + Programmes. Die neue Programmgeneration ermöglicht es Trägern ab sofort, für die Leitaktion ... Weiterlesen …

Internationalen Jugendaustausch nachhaltig sichern!

Aktuelles

Die IJAB e.V. ruft alle Freundinnen und Freunde internationaler Austauschprojekte dazu auf, sich an der Aktionswoche #internationalheart zu beteiligen: Bringt eure ... Weiterlesen …

Treffpunkt.2020 - Online-Jahrestagung für Projektträger in Erasmus+ JUGEND IN AKTION und im Europäischen Solidaritätskorps

Veranstaltungen

JUGEND für Europa lädt zur ersten gemeinsamen Jahrestagung der Trägerorganisationen beider EU-Jugendprogramme am 30. November und 1. Dezember 2020 ein. Aufgrund der andauernden Unsicherheit, ob und ... Weiterlesen …

Auswirkungen von Corona auf die internationale Jugendarbeit

Veranstaltungen

Terminverschiebung des 2. Online-Forums   Die Corona-Pandemie stellt die europäische und internationale Jugendarbeit ... Weiterlesen …

"Die Melodie der Sprachen" ein internationaler Abend in Leipzig

Veranstaltungen

Den ersten Zugang zu einer anderen Kultur bildet häufig die Sprache und die begegnet uns zunächst als ungewohnte Klangwelt. Bevor jede Sprache ihre Bedeutung erlangt, ... Weiterlesen …

Save the Date: Treffpunkt.2020 JUGEND für Europa lädt ein.

Veranstaltungen

Mit dem Treffpunkt.2020 bietet JUGEND für Europa Ihnen die Gelegenheit, gute Praxisansätze  kennenzulernen, voneinander zu lernen, sich zu vernetzen, auszutauschen und sich zu informieren. Mit ... Weiterlesen …

Bildquelle: https://pixabay.com/de/illustrations/europa-kontinent-erdteil-union-2175164/

Online-Informationsveranstaltung: Neues Akkreditierungsverfahren für die Leitaktion 1

Veranstaltungen

Wie funktioniert das neue Akkreditierungsverfahren in Erasmus+ JUGEND IN AKTION? 29. September 2020, Online über Clickmeeting Grenzüberschreitende ... Weiterlesen …

Richtung USA: Austauschmöglichkeiten für Schüler*innen und junge Berufstätige

Jugendbegegnung

Hierfür bestehen gleich 2 interessante Möglichkeiten: über ein Stipendium des Deutschen Bundestags für Schüler*innen und junge Berufstätige oder über eine Schulpartnerschaft jetzt auch mit virtuellem ... Weiterlesen …

Neues IJAB Journal erschienen

Aktuelles

Im Fokus: Fachkräftequalifizierung für die Internationale Jugendarbeit - Warum mehr Qualifizierung nötig ist // Internationale Fachprogramme //Digitales Lernen // Internationale Jugendarbeit trotz ... Weiterlesen …

Partnerländer und –organisationen im Blick: Rumänien

Partnerschaft

Wie geht es den ausländischen Partnerorganisationen in dieser Zeit und wie gestaltet sich deren Arbeit? Welchen Einschränkungen müssen sie sich derzeit stellen? Im Sinne einer gleichverteilten, partnerschaftlichen ... Weiterlesen …