Quelle: https://pixabay.com/de/illustrations/bis-graph-pfeil-zuwachs-markt-3765609/

Mittelzuwachs für Erasmus+ und Europäisches Solidaritätskorps

Der Mittelzuwachs ist ein Zeichen für die EU-Jugendprogramme. Er fällt zwar geringer aus als von der Kommission vor zwei Jahren selbst vorgeschlagen, aber wesentlich höher als der EU-Ratsvorschlag vom Februar 2020. Der CULT-Ausschuss des Europäischen Parlaments reagiert mit deutlicher Kritik.

Die Europäische Kommission hat am 27. Mai 2020 einen Aufbauplan nach der Corona-Pandemie vorgeschlagen und fordert eine Stärkung des langfristigen EU-Haushalts. Für eine schnelle Hilfe schlägt die Kommission eine Erhöhung des aktuellen Mehrjährigen Finanzrahmens (2014-2020) um 11,5 Mrd vor. Somit sollen 2020 zusätzliche Euro verfügbar sein. Der zukünftige Mehrjährige Finanzrahmen (2021-2027) soll insgesamt 1,1 Billionen Euro betragen. Der Aufbauplan „NextGenerationEU” soll mit zusätzlichen 750 Milliarden Euro die Abfederung der wirtschaftlichen Corona-Auswirkungen sichern.

Für die EU-Jugendprogramme 2021-2027 fordert die EU-Kommission eine deutliche Steigerung der Fördermittel im Vergleich zur aktuellen Programmgeneration. Konkret ist ein Mittelzuwachs für Erasmus+ von 14,7 Euro auf 27,89 Mrd Euro vorgesehen, das Europäische Solidaritätskorps soll erstmalig über ein siebenjähriges Fördermittelbudget (1 Mrd Euro) verfügen. Diese Steigerung soll jedoch geringer ausfallen, als die EU-Kommission weit vor der Corona-Pandemie, im Mai 2018, selbst gefordert hatte.

Weniger Unterstützung für junge Menschen als vor der Corona-Pandemie?

Das neue Aufbauinstrument „NextGenerationEU“ sieht unterstützende Maßnahmen im Bereich der Beschäftigung von jungen Menschen vor und die geforderte Budgetsteigerung stärkt die EU-Jugendprogramme zumindest gegenüber dem letzten Vorschlag des EU-Rats.

Im Februar 2020 hatte das Europäische Parlament den Vorschlag des EU-Ratspräsidenten Charles Michel kritisiert, der für Erasmus+ mit 21,2 Mrd Euro bedeutend weniger Mittel vorgeschlagen hatte als die Verdopplung auf 30 Mrd Euro, die die EU-Kommission im Mai 2018 gefordert hatte. Das Europäische Parlament hatte sogar eine Verdreifachung der Mittel auf 41 Mrd Euro gefordert.

Für das Europäische Solidaritätskorps hatte Michel keinen Vorschlag präsentiert, die EU-Kommission hatte im Mai 2018 einen Mittelanwachs auf 1,26 Mrd Euro vorgeschlagen. Auch für dieses neue EU-Programm fordert die EU-Kommission nun eine geringere Steigerung als 2018. Der gestrige Budgetvorschlag von 1 Mrd Euro bedeutet rund 20% weniger Mittelzuswachs als noch vor zwei Jahren von der Kommission gefordert.

Auf den gestrigen Vorschlag der Kommission reagierte der CULT-Ausschuss in einer ersten Stellungnahme mit deutlicher Kritik und zutiefst enttäuscht. Es seien sehr schlechte Nachrichten für Bildung und Kultur, und somit für junge Menschen, die die Zukunft Europas langfristig besonders betrifft. Gerade Erasmus+ könnte bei der Digitalisierung wichtige Beiträge leisten, jedoch nur mit neuen Mitteln. Hatte Komissionspräsidentin Ursula von der Leyen noch im Juli 2019 die Forderung des Parlaments nach einer Verdreifachung der Mittel für Eramus+ unterstützt, fordere die Kommission selbst nun deutlich weniger als vor zwei Jahren.

Entscheidung im Herbst 2020

Ab Mitte Juli 2020 wird der EU-Rat eine politische Einigung über den Mehrjährigen Finanzrahmen verhandeln. Sollte diese erreicht werden, muss der Vorschlag im legislativen Prozess mit dem Europäischen Parlament verhandelt werden. Die EU-Kommission weist darauf hin, dass die Verhandlungen bis zum frühen Herbst 2020 abgeschlossen sein müssen, damit der Haushalt und somit die neue Programmgeneration im Januar 2021 starten können.

(JUGEND für Europa)

Zurück

Aktuelles zur internationalen Jugendarbeit

„Internationale Jugendarbeit für Vielfalt und Demokratie“ - IJAB Positionspapier erschienen

Politisches

Zur Standortbestimmung angesichts menschenfeindlicher und rechtsextremistischer Strömungen hat IJAB ein Positionspapier formuliert. Dieses definiert zunächst Grundlagen und Haltungen Internationaler ... Weiterlesen …

Sozialpädagogisches Pilgern als Alternative in der Arbeit mit benachteiligten und straffälligen jungen Menschen

Aktuelles

Als eines der besonders erfolgreichen europäischen Projekten in „Erasmus+ Youth in Action“ darf sich das Projekt „Zwischen den Zeiten“ bei der Konferenz "KA2 NOW - Innovation in Youth Work" ... Weiterlesen …

Hipp Hipp Hurra- congratulations Serbia!

Aktuelles

Serbien ist nun vollwertiges Erasmus+ Programmland Der Kommissar für Bildung, Kultur, Jugend und Sport, Tibor Navracsics, und der serbische Minister für Bildung, Wissenschaft und technologische ... Weiterlesen …

What if... EU-Jugendprogramme im Falle eines No-Deal-Brexits

Aktuelles

Wie geht es weiter mit den EU-Jugendprogrammen, wenn Großbritannien die EU Ende März ohne Abkommen verlässt? Eben diese Frage stellen sich Tausende Teilnehmende an Aktivitäten der Programme ... Weiterlesen …

Erasmus+ JUGEND IN AKTION Antragsfrist verlängert!

Aktuelles

Ein wenig mehr Zeit, um den Antrag Erasmus+ für die Jugendbegegnung oder den Fachkräfteaustausch noch einmal zu checken? Bitteschön. Die anstehende Deadline 05.02.2019 wurde verlängert. Anträge ... Weiterlesen …

Rückblick und Ausblick: deutsch-griechischer Jugendaustausch im Jahr der Weichenstellungen 2018

Aktuelles

Einen umfassenden und eindrucksvollen Einblick über bisher Geleistetes zur Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Griechenland sowie den mannigfaltigen Themen im Jugend- und Fachkräfteaustausch ... Weiterlesen …

Partnerbörse

Fachkräfteaustausch

Zur Durchführung eines Trainingskurses für Jugendarbeiter sucht die „Asociación Parkeri“ eine Partnerorganisation. Dieser soll vom 19.-25. November 2019 in Madrid stattfinden und zielt auf die ... Weiterlesen …

3 Jahre Uferlos - Fachtagung der internationalen Jugendarbeit in Sachsen

Aktuelles

Gemeinsam mit unseren Partner*innen und Kolleg*innen, die uns in diesen drei Jahren begleitet haben und die wir in ihren internationalen Vorhaben unterstützen konnten, haben wir auf die Projektergebnisse ... Weiterlesen …

Deutsch-Tschechisches Ferienlager des DKSB Kreisverband Aue-Schwarzenberg e.V.

Jugendbegegnung

Der Rückblick auf das deutsch-tschechische Ferienlager 2018 macht neugierig auf kommende Aktivitäten- einen Eindruck gibt es hier… Bereits seit 1995 organisiert der DKSB Kreisverband Aue-Schwarzenberg ... Weiterlesen …

Die EU-Jugendstrategie ab 2019

Politisches

Die Eckpunkte für die nächsten neun Jahre jugendpolitischer Zusammenarbeit in Europa stehen. Der Rat der EU nahm auf seiner Tagung am 26. November in Brüssel dazu eine Entschließung an. Nachdem ... Weiterlesen …

Chemnitz und Europa 2019

Veranstaltungen

Man muss die Feste feiern wie sie fallen- und davon gibt es dieses Jahr im Kontext einige in Chemnitz! EUROPAWOCHE - Europawoche - Jedes Jahr im Mai findet zur gleichen Zeit ... Weiterlesen …

Europaarbeit der Stadt Chemnitz

Aktuelles

Den Blick in die Europaarbeit der Stadt Chemnitz 2017 und deren Ergebnisse aus Projekten, Veranstaltungen, Initiativen und Netzwerkem schärft der nun erschienene Jahresbericht. Diese gestaltete sich ... Weiterlesen …

WIR MACHEN ES EINFACH - new material!

Aktuelles

Liebe Mitmenschen, unsere neuen Postkarten, Plakate und Broschüren sind endlich da! Diese könnt Ihr gern bei uns anfordern, telefonisch unter 0371 - 533 64 17 oder per E-Mail hauptlorenz@agjf-sachsen.de ... Weiterlesen …

Eastern Europe Open Boundaries - Multipliers Event in Budapest

Veranstaltungen

Die Strategische Partnerschaft "Eastern Europe Open Boundaries" - EEOB hat in den letzen achtzehn Monaten zwei Handreichungen produziert, die während der Veranstaltung am 14.12.2018 in Budapest präsentiert ... Weiterlesen …

Jugendbeteiligung in Europa

Veranstaltungen

Wie Jugendbeteiligung in einzelnen europäischen Kommunen funktioniert, welche Probleme und Lösungen es gibt und wie sich vorhandene Jugendbeteiligungsstrukturen vernetzen können kommt am 15.12.2019 ... Weiterlesen …

Anerkennung und Mobilität im Studium

Veranstaltungen

Welche Chancen und Herausforderungen haben die Lissabon-Konvention und der Bologna-Prozess mit sich gebracht? Wie gestalten sich sinnvolle Anerkennung und sinnvolle Mobilität im Studium? Diesen ... Weiterlesen …

VISION:INKLUSION eine Strategie zur Teilhabe und Inklusiven Jugendarbeit auf hohem Niveau!

Veranstaltungen

Im Hotel Grenzfall in Berlin, hat die IJAB e.V. interessierte Träger der Jugendarbeit in Deutschland und aus anderen Ländern der Welt eingeladen, gemeinsam die bisherigen Ergebnisse des Projekts VISION:INKLUSION  ... Weiterlesen …

Fachkräfteaustausch Meets^3

Fachkräfteaustausch

„Wir sind eine coole Truppe gewesen, das muss man so sagen!“ Eindrücke eines Teilnehmers. Es ist eine sehr intensive Woche gewesen, das Programm war ambitioniert und vielfältig. Durch den ... Weiterlesen …