Interkulturelles und Internationales Fußballbegegnungsfest

des Tüpfelhausen – das Familienportal e.V., Leipzig

„Das Internationale, interkulturelle Fußballbegegnungsfest ist eine internationale Jugendbegegnung. Es steht für eine transnationale Erinnerungsarbeit unter dem Einbezug des  zivilgesellschaftlichen Engagements gegen  Antisemitismus und Rassismus. Zugleich fördert es die Integration von Menschen mit Flucht-/Migrationshintergrund und trägt zur Demokratiebildung und Beteiligung von Jugendlichen in der Zivilgesellschaft bei.

Das Fußballbegegnungsfest erinnert an den 1939 zwangsaufgelösten jüdischen SK Bar Kochba Leipzig und das Schicksal seiner unter dem nationalsozialistischen Terror- und Gewaltregime zwangsdeportierten und ermordeten Mitglieder. Stellvertretend für das erlittene Unrecht seiner über 1.000 Mitglieder haben wir die Lebensgeschichte der Brüder Max und Leo Bartfeld ausgewählt, die 1920 zu den Gründern des SK Bar Kochba Leipzig zählten und engagierte Bürger ihrer Stadt Leipzig waren.

In diesem Jahr konnten wir neben Traditionsclubs aus dem gesamten Bundesgebiet eine Mannschaft aus der Tschechischen Republik, zwei Teams aus Israel und insgesamt vier Flüchtlingsprojekte begrüßen. Für die Jugendlichen stellt der transnationale Austausch verbunden mit einem breiten Programm der Erinnerungsarbeit das Besondere an diesem Fest dar. Wir haben bewusst den Sport als Transmissionsriemen für diese Art der Erinnerungsarbeit ausgewählt, da er einen freien Zugang zur Thematik, insbesondere unter den teilnehmenden jungen Israeli, Tschech_innen und Migrant_innen, darstellt.

Auch in diesem Jahr konnten wir als Zeitzeug_innen und Gesprächspartner_innen der Jugendlichen zudem rund 25 Überlebende der Shoa, darunter die Töchter von Leo Bartfeld, aus rund fast 20 Nationen begrüßen.

Insgesamt zählten wir an den Veranstaltungstagen über 3.000 Teilnehmer wie Besucher.“ Quelle – Tüpfelhausen – das Familienportal e.V.

Die Tüpfelhausener veranstalten in 2017 ebenso eine Jugendbegegnung für 15 in Deutschland lebende junge Menschen, die in Israel stattfinden wird.

Über die internationalen Projekte des Vereines wird es im Herbst ein kurzer Dokufilm erscheinen, den und der Tüpfelhausen e.V. dankenswerterweise zur Verfügung stellen wird und den wir dann online stellen werden, damit ihr euch von den tollen Projekten inspirieren lassen könnt.

Zurück

Aktuelles zur internationalen Jugendarbeit

Logo Shimon-Peres-Preis

Jetzt bewerben: Ausschreibung zum Shimon-Peres-Preis 2024

Aktuelles

Mit dem Shimon-Peres-Preis werden insbesondere Initiativen junger Menschen ausgezeichnet, die sich für unsere demokratischen Gesellschaften engagieren. Gesucht werden innovative Projekte, die über ... Weiterlesen …

Ausschnitt Zeitschriftenartikel Das Kommunalforum #7 - "Das i-Tüpfelchen"

Das Kommunalforum: Das i-Tüpfelchen - Internationale Jugendarbeit

Aktuelles

Die Zeitschrift „Das Kommunalforum“ widmet sich in ihrer aktuellen Ausgabe dem Thema „Kommune international“. Zu Internationale Jugendarbeit auf kommunaler Ebene sprachen sie mit unserer Vorsitzenden ... Weiterlesen …

Symbolbild: Luftballons mit lachenden und traurigen Gesichern

Psychische Gesundheit junger Menschen in Europa

Aktuelles

Die EU-Jugendminister*innen haben am 23. November 2023 Schlussfolgerungen zu einem umfassenden Ansatz für die psychische Gesundheit junger Menschen in der Europäischen Union gebilligt, in denen Leitlinien ... Weiterlesen …